Wir können

Ehrlich kreativ sein.

Bei uns geht das so*:

Phase 1
Phase 2
Phase 3
Phase 4
Phase 5
Phase 1: Adrenalin
Das Briefing ist klar, die Botschaften definiert, das Ziel vor Adleraugen. Wir wringen unsere Gehirne aus, Ehrensache. Zwei von drei Sätzen beginnen mit „Und dann könnten wir noch ...“
Phase 2: Hybris
„Und wie wär’s, wenn wir ...?“ Das ist das Signal, wie ein feuerroter Buzzer, auf den wir gedrückt haben: 100 Punkte, hier ist die richtige Lösung, sensationell, besser geht’s nicht! Ja, wir sind die Größten, Superhelden. Und der Kunde wird weinen vor Glück.
Phase 3: Beleidigt sein
Im Zentrum für Selbstkritik werden die Feuerlöscher in Stellung gebracht. Alles, was gerade noch Feuer und Flamme war, ist nur noch Schaum. Nun nagen Zweifel am Gordischen Knoten, der tatsächlich noch längst nicht geplatzt ist.
Phase 4: Kampf
Das Tal der Tränen ist tief, doch wir werden es durchschreiten. Hungrig auf der Suche nach dem wirklich richtigen Weg. Zwischendurch streiten wir uns – um Nuancen eines Farbtons, ein Wort oder die Interpretation eines Bildmotivs.
Phase 5: Eigelb
Endlich sie da, aus Schaum geboren, wenn man so will: Die Big Idea (vulgo: Das Gelbe vom Ei). Je nach Ziel rüttelt sie auf, provoziert, erklärt, stärkt, schreitet selbstbewusst voran. Sie funktioniert über alle nötigen Kommunikationskanäle. Ihre Botschaften trägt sie mit Leichtigkeit und ist immer Ausdruck Ihrer Marke.



Es geht also um nichts weniger als den Durchbruch, der uns gelingen muss. Bisher hat es noch immer geklappt.

* Die „Geheimtipps“ Duschen und Rotweintrinken entfallen wg. enttäuschender Ergebnisse.

CUBE werbeagentur gmbh landwehrstraße 64a, rgb - d-80336 münchen
tel +49.89.24 21 13 0 - fax +49.89.24 21 13-10
kontakt@cubewerbeagentur.de